Verdächtiger Todesfall in Bodrum: Die Identität der Person, deren Leiche mit einer Schusswaffe im Wald erschossen aufgefunden wurde, wurde ermittelt

0 82

Die Leiche eines Mannes wurde gestern gegen 19.00 Uhr im Wald an der Autobahn Bodrum-Güvercinlik von zwei Passanten gefunden, die auf dem Weg zum Strand waren. Nach der Benachrichtigung wurden Gendarmerie- und Gesundheitsgruppen zum Tatort geschickt. Es wurde festgestellt, dass der Person in Shorts, rotem T-Shirt und Hausschuhen mit einer Pistole in den Hinterkopf geschossen wurde. Die Leiche der Person, deren Identität nicht festgestellt werden konnte, wurde nach Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Gendarmerie am Tatort zur Autopsie in die Leichenhalle des Muğla Named Medicine Institute gebracht.

Die Geheimdienstteams des Gendarmeriekommandos des Bezirks Bodrum und das Gendarmerie Error Investigation Team (JASAT) führten eine groß angelegte Suche in dem Gebiet durch, in dem die Leiche gefunden wurde. Bei den Durchsuchungen, bei denen auch der Detektor zum Einsatz kam, wurde nach Hinweisen gesucht, die Beweismittel sein könnten.

Bei den von der Gendarmerie durchgeführten Ermittlungen wurde festgestellt, dass es sich bei der verstorbenen Person um Kenan Uzunay handelte, der in einem Bau in Bodrum arbeitete und bei der Bevölkerung von Ağrı Patnos registriert war. Die zur Aufklärung des Vorfalls eingesetzte Sondergruppe setzt ihre Arbeit fort.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.