Prof. Dr. Önay Sözer ist verstorben

0 29

Der Philosoph und Autor Prof. Dr. Önay Sözer ist verstorben. Er war Fakultätsmitglied an der Universität Istanbul und der Boğaziçi-Universität. Er hielt Vorlesungen über Hegelsche Dialektik, Phänomenologie und Ontologie an deutschen und französischen Universitäten. Kunstideologie und Psychoanalyse sind seine weiteren Themen. Er war Vorstandsmitglied der International Hegel Association.

Önay Sözer, der sein Leben im Sommer mit der Zeitschrift a begann, The Other (1981, Yazko Novel Award), Pera Peras Poros Together with Jacques Derrida (1999, Essay), Knot of Isis (2004, Roman), Living Later ( 2009, Roman), Piri Reis’in Lost Island (2014, Roman), Art „The Invisible in the Visible“ (2019, Essay), The Shaken (2020, Roman) haben viele Werke in unser kulturelles Leben gebracht.

Zu seinen eigenen Themen organisierte er mehrere internationale Kongresse, in deren Mittelpunkt der 29. Internationale Hegel-Kongress stand. Viele der Schriften der Ideologie sind auf Deutsch. Philosophen aus aller Welt, wie Giorgio Agamben, Bernard Waldenfels, Andreas Grosmann, haben an der in seinem Namen verfassten Festschrift mitgewirkt.

Er setzte sein Studium in Rom fort, wo er mit seiner Frau, der Philosophin Gabriella Baptist, lebte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.