Kreml-Sprecher Peskow äußerte sich zu Erdogan

0 81

Nach der Rede des AKP-Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan auf dem Gipfeltreffen der Präsidenten der Krim-Plattform, das letzte Woche in der ukrainischen Hauptstadt Kiew stattfand, gab Russland eine Erklärung ab.

Kreml-Sprecher Dmitriy Peskov, der Erklärungen zu Erdogans Worten abgab, dass „die Annexion der Krim durch Russland nicht legal ist“, unter Hinweis auf die territoriale Integrität der Ukraine, sagte, dass diese Ideen von Erdogan die Beziehungen zwischen den beiden Ländern nicht im Einklang mit die Interessen Russlands.

„WIR HABEN EIN SEHR HOHES POTENZIAL FÜR EINE TIEFE ZUSAMMENARBEIT“

Peskov erwähnte auch, dass sie die Bemühungen der Türkei in Fragen wie dem in Istanbul unterzeichneten Getreideabkommen zu schätzen wissen. Wie beim Getreideproblem schätzen wir die Bemühungen der Türkei bei der Überwindung schwieriger Situationen sehr. Wir haben über die Themen gesprochen, die in unserem Interesse sind, und wir werden weiter reden. Wir haben ein sehr geeignetes Potenzial, um die Zusammenarbeit zu vertiefen.“er sagte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.