Die Zahl der Todesopfer aufgrund von Monsunregen in Pakistan stieg auf 1162

0 72

Die Zahl der Todesopfer in Pakistan durch die seit dem 14. Juni anhaltenden Monsunregen ist auf 1162 gestiegen.

Nach Angaben der Pakistan National Disaster Management Agency (NDMA) starben in den letzten 24 Stunden 36 Menschen im Land.

Die Zahl der Menschen, die bei den seit dem 14. Juni landesweit wirksamen Starkregen ihr Leben verloren, stieg auf 1162, die Zahl der Verletzten auf 3554.

33,4 Millionen Menschen waren von den starken Regenfällen im Land betroffen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.